Diplomatische Ehren

Gestern wurde ich auf den Tweet des ukrainischen Außenministers

Botschafter Pawlo Klimkin

Pawlo Klimkin aufmerksam gemacht:

Зробили мені зауваження про якість фото в Твіт. Я якось фотосесії ніколи не робив. Тому гугльнув і взяв фото з Вікіпедії. Нехай буде таке.

Mein ukrainisch ist leider bis auf 2-3 Worte nicht vorhanden, aber die Aussage war klar: Der Außenminister hat mein Foto von sich, bei einem Besuch 2013 in Köln aufgenommen, nun als Twitter-Profilbild verwendet.

Wenn der Skeptikerin das Grinsen nicht aus dem Gesicht gehen will …

Es gibt ja diesen Spruch: setz eine Handvoll Wikipedianer zusammen, gib ihnen WLAN und alle sind glücklich. Das Glücklichsein leuchtete vielen von uns gestern den ganzen Tag über aus den Augen, und das hatte nur teilweise mit dem WLAN zu tun, denn wir hatten was zu feiern: Unser Lokal K, der erste lokale, ehrenamtlich von der Community verwaltete Stützpunkt nördlich der Alpen (SCNR) wurde mit einer kleinen Party eröffnet.

Sexy GLAM in Köln

„Als wir von Backstage Richtung Bühne gingen, meinte Balou, ob wir wüßten, auf was für heiligem Boden wir hier eigentlich stünden: Rolling Stones, Jimi Hendrix und andere Berühmtheiten waren hier vor uns aufgetreten. Da hat unser Sänger vor lauter Aufregung in die Ecke gekotzt. Verzeihung, sich übergeben …“

„Dieses Motiv ist ja beinahe schon etwas lasziv.“

O-Töne einer Pressekonferenz des Historischen Archivs der Stadt Köln und seines Fördervereins, der „Freunde“. Was war denn da los?

Wikimedia Commons on the Cologne Commons

Cologne Commons - Wikimedia Commons & Freie LizenzenAuf Grund einer Anfrage an Wikimedia Deutschland wurde ich als Sprecher auf der Cologne Commons Conference am 17./18. Oktober 2013 an der Universität zu Köln eingeladen. Das Themenspektrum „Wikipedia, OER, Wissensallmende“, über das ich sprechen sollte, war so umfangreich, dass ich mühelos bis zum nächsten Tag hätte reden können :-)