Der „Maschinenraum der Wikipedia“: Chaosradio zum Thema MediaWiki

Vor ein paar Wochen hatten wir Besuch von Tim Pritlove, dem Macher des Chaosradios. Mit einer Sackkarre voller Audio-Technik belegte er unser Wohnzimmer und die Steckerleisten, und ausgestattet mit zwei beeindruckenden Headsets und zwei frischgebrühten Milchkaffees tauschten wir uns über anderthalb Stunden zum Thema MediaWiki aus.

Fast zeitgleich und sehr passend ;-) zu dem Launch meiner neuen Website mediawiki-beratung.de ist heute die aktuelle Ausgabe des Chaosradio-Express-Podcasts live gegangen.

(Raymond)

890.000 Dollar für Interface-Verbesserung

Eine gute Woche. Eben die Pressemitteilung der Foundation gelesen: Die Stanton Foundation, benannt nach dem CBS-Chef Fank Stanton, spendet 890.000 US-$ mit dem Zweck, die Benutzeroberfläche von Wikipedia für Neuautoren einfacher/zugänglicher zu machen. Ich bin begeistert – wer nämlich einmal außerhalb unseres sehr kleinen WP-Universums versucht hat, einem Newbie die Benutzung eines Wikis zu erklären, weiß, daß wir uns das mit dem „Wiki-wiki-ist-alles-doch-ganz-einfach“ nur einbilden. Das war vielleicht 2003 mal so, ist jedoch lange Vergangenheit. Die Wikipedia-Oberfläche ist insgesamt unglaublich kompliziert geworden, wir haben uns eben nur daran gewöhnt.

Gebärdenschrift in Mediawiki

Gerard Meijssen berichtet in seinem Blog von der Einbindung von [[Gebärdenschrift]] (ausführlicher unter [[en:SignWriting]]) in MediaWiki. Stephen E. Slevinski hat in seinem SignPuddle-Wiki einen öffentlich zugänglichen Prototypen mit einem kleinen Satz Zeichen livegestellt. Ich kannte bisher diese Schrift nicht, mit er man wohl Gebärdensprache verschriftlichen kann, aber wenn ich an die Diskussionen über Verständlichkeit von Schriftsprache für Gehörlose denke, ist das sicher interessant. Allerdings weiß ich nicht, welche Relevanz diese Schrift in der hiesigen Gehörlosenwelt hat. 

Apropos der Einwand, den ich grade höre:Gehörlose können doch lesen?

(elya)

InstantCommons

Am 14. August ist MediaWiki in der Version 1.13.0 (aktuell 1.13.1) als stable release für den Produktiveinsatz auch außerhalb der Wikimedia-Projekte erschienen.

Die RELEASE-NOTE ist umfangreich, die meiner Meinung nach spektakulärste Neuerung jedoch nicht zu finden: Es ist nun möglich, über die API auch fremde Medienarchive zu nutzen.

Was heißt das auf Wikimedia bezogen? Dateien, vor allem natürlich Bilder, können direkt aus Wikimedia Commons in einer MediaWiki-Installation außerhalb des Wikimedia-Universums angezeigt werden, ohne dass man sich die Bilder auf den lokalen Server kopieren muss. Erik Möller, Deputy Director der Wikimedia Foundation, hat in seinem Blog erstmalig beschrieben, wie es funktioniert.

Die Idee wurde bereits Februar 2006 geboren und InstantCommons getauft. Damals gab es gerade mal 450.000 Dateien. Zweieinhalb Jahre später wurde der Traum Wirklichkeit und über 3 Millionen Dateien stehen jedem MediaWiki-Nutzer so bequem wie nur irgend möglich zur Verfügung.

Der große Vorteil ist die automatische Einhaltung der Bildlizenz, denn ein Klick auf das Bild auf der fremden MediaWiki-Seite zeigt sofort die Bildbeschreibungsseite von Wikimedia Commons an. Bildbeschreibung, Urheber/Autor, Lizenz stehen ohne Umwege zur Verfügung.

Jeder, der ein MediaWiki ab Version 1.13.0 betreibt, kann durch den Eintrag der Zeilen

$wgForeignFileRepos[] = array(   'class'            => 'ForeignAPIRepo',   'name'             => 'shared',   'apibase'          => 'http://commons.wikimedia.org/w/api.php',   'fetchDescription' => true, // Optional);

in seine localSettings.php die Möglichkeit zur direkten Einbindung aktivieren. Und sofort von dem großen Wikimedia Commons-Medienarchiv profitieren.

Aktiv wird diese Möglichkeit bereits vom Translatewiki und anderen Wikis genutzt.

Viel Spaß beim Verlinken von Wikimedia Commons-Inhalten :-)

 

Raymond.

Deutsche MediaWiki-Lokalisierung

GerardM, Mitglied im Sprachenkommitee der Wikimedia Foundation und Initiator u.a. vom Omegawiki, hat in seinem Wikimaniavortrag die Bedeutung der Mediawiki-Lokalisierungen in möglichst viele Sprachen herausgestellt. Diese Aufgabe wird seit ca. einem Jahr durch das von der Wikimedia Foundation unabhängige Translatewiki.net (auch bekannt als Betawiki) hervorragend erfüllt. Betrieben wird es von dem Finnen Niklas (Use:Nikerabbit).

Die deutsche Lokalisierung wird nun seit fast 2 Jahren von mir weitestgehend alleine aktuell gehalten, indem ich als MediaWiki-Entwickler direkt ins SVN einspiele

Es ist nun aber an der Zeit, die deutsche MediaWiki-Lokalisierung auf eine breitere Basis zu stellen.

Es gibt immer mehr Extensions, viele davon werden im Rahmen der Wikimedia-Projekte eingesetzt, der Großteil aber von Drittanwendern. Auch die mittlerweile vorhandene Du-/Sie-Unterscheidung der deutschen Lokalisierung erfordert zusätzliche Arbeit. Alles in allem Arbeit, die ich alleine nicht mehr leisten kann.

Wer also Lust und Zeit hat, an der deutschen Lokalisierung mitzuarbeiten, kann sich gerne bei mir melden (E-Mail oder Diskussionsseite). Ich habe auf dem Translatewiki Bürokratenrechte und kann das Translatorrecht nach meiner Rückkehr Anfang kommender Woche vergeben.