Schlagwörter: Wuppertal

Avanti Dilettanti!

Das durch Atamari initiierte und maßgeblich organisierte Pissarro-Wochenende in Wuppertal ist jetzt eine Woche her, mein Husten hat sich einigermaßen verzogen und ich kann uns nicht ersparen, einige persönliche Gedanken dazu zu notieren.

Im Vorfeld gab es ja eine Reihe von Kritikern, die Qualitätsmängel befürchteten, wenn man sich für ein Wochenende, von Vorkenntnissen unbeleckt, das Schreiben von Artikeln zur Kunst vornähme. Kann man machen, war zum Teil inhaltlich begründet, wenn auch nicht immer im Tonfall, und offenbar gehört es heute auch zur Folklore, daß ein schönes Projekt erst mal durchs Diskussionsfeuer muß, bevor es loslegen darf. Das hatte sich halbwegs beruhigt, alle freuten sich auf ein produktives Wochenende, aber wir mußten schließlich doch auf die eine oder andere Person, die wir gerne wegen ihrer Fachkenntnis dabeigehabt hätten, verzichten. Letztlich hat die Qualitätsdiskussion jedoch einige von uns sicher zu ganz besonderem Ehrgeiz – „jetzt erst recht!“ – angestachelt.

Wuppertal oder Montfoucault?

Weiterlesen